+++  Bilder gesucht!  +++     
     +++  Zerstörung in der Steinkopfhalle!  +++     
Drucken
 

Thiergarten

Vorschaubild

Der ebenfalls malerisch gelegene Ortsteil Thiergarten, weißt eine interessante eigenständige Historie auf. Er ist der jüngere Ortsteil und liegt langgestreckt in einem kleinen Seitental.


Traurige Bekanntheit erreichte Thiergarten, als dort  am 12. August 1798 der jüdische Viehhändler Simon Seligmann aus Seibersbach von Johannes Bückler, alias Schinderhannes ermordert wurde.

 

Am Tiefentalerhof zwischen Malborn und Thiergarten gelegen steht ein Heiligenhäuschen mit der Statue der Muttergottes von Fatima. Es wurde 1932/33 von Nikolaus Birk und seinem Schwager Nikolaus Feid aufgrund eines im ersten Weltkrieg gegebenen Versprechens gebaut.


Die Marienkirche von Thiergarten besitzt eine Fensterrose über dem Altar, die vom Trierer Kunstmaler Reinhard Heß entworfen wurde.

Telefon (06503) 980842 Ortsvorsteher: Klaus-Dieter Lauer

E-Mail E-Mail: